Eine Choryphäe tritt ab
Eine Choryphäe tritt ab

Eine Choryphäe tritt ab

Mit dem Rücktritt von Christian Grube als Dirigent des Kammerchors der UdK Berlin ist eine Ära zu Ende gegangen. Das klingt pathetisch, aber es entspricht der Wahrheit. Seit seiner Emeritierung als Professor für Chorleitung an der Universität der Künste Berlin blieb er stets seinen Idealen treu und leitete mit großem Enthusiasmus weiterhin das Ensemble, das er 1978 gegründet und als einziger Leiter mehr als vier Jahrzehnte lang geprägt hatte. Nun hat Christian im Alter von 84 Jahren entschieden, künftig nicht mehr vor dem Kammerchor zu stehen. Es ist völlig offen, ob und wie seine Arbeit fortgeführt werden kann. Was auch immer kommen mag: ich bin von Dankbarkeit erfüllt, die letzte Phase seines Wirkens in Berlin miterlebt zu haben. Vierzehn künstlerisch und persönlich ergiebige Jahre liegen hinter mir, in denen das Singen und Konzertieren unter Christians charismatischer Leitung mein Hören, Denken und Musikverständnis in kaum zu überschätzender Weise geformt haben. Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.