Liebe Berliner Musiker*innen und Künstler*innen!
Die bisher existierenden Hilfsprogramme für die Corona-Krise erfassen die Gruppe der freiberuflich Kulturschaffenden nicht in ausreichendem Maße. Viele Kolleginnen und Kollegen, die durch die Unmöglichkeit, ihre Berufstätigkeiten auszuüben, existenziell bedroht sind, haben bereits individuell an Kulturpolitiker*innen der Länder und der Bundesregierung geschrieben. Ich befürchte jedoch, dass diese Einzelaktionen nicht in angemessener Weise gewürdigt und berücksichtigt werden. Um die Wahrnehmung unserer Belange zu erhöhen, habe ich ein kollektives Schreiben vorbereitet, das ich am 24.04.2020 an Klaus Lederer, den Berliner Senator für Kultur und Europa, versenden möchte. Ich würde mich freuen, wenn ihr dieses Anliegen unterstützt und den Brief unterzeichnet.

Das Schreiben an die Berliner Kulturpolitik unterzeichnen

Freischaffende Künstlerinnen und Künstler sind systemrelevant.