Eine der lohnendsten Entscheidungen, die ich im Zusammenhang mit meiner kompositorischen Tätigkeit getroffen habe, war es, meine Partituren im Internet frei verfügbar zu machen. Infolge dieses Schritts haben sich zahlreiche Aufführungen und Aufnahmen meiner Musik ergeben, die allein dadurch zustande gekommen sind, dass Interpret_innen und Dirigent_innen auf der Suche nach neuem Repertoire gern auf IMSLP oder anderen Webseiten nach bestimmten Gattungen oder Instrumentenkombinationen stöbern. Dieses Vorgehen ist sicher nicht bedingungslos zu empfehlen, da es gute Gründe geben mag, die eigene Musik nicht kostenlos zur Verfügung zu stellen – für mich funktioniert es allerdings gut. Bei dieser Gelegenheit möchte ich auf meine jüngste Komposition hinweisen, deren Notensatz soeben vollendet worden ist: Sonata elettrica für verstärkte Gitarre und Klavier. Es handelt sich um ein virtuoses Kabinettstückchen für eine eher unübliche Duo-Besetzung, das nach einem klassisch ausgebildeten E-Gitarristen mit Affinität zum kammermusikalischen Experiment verlangt. Mein Dank geht an Siamak Sattari, mit dessen Beratung der Gitarrenpart ausgearbeitet worden ist.

wendelinbitzan_sonataelettrica