Die Tonaufnahme einer meiner virtuosesten Kompositionen, ›Drei‹ aus dem Klavierzyklus Skulpturen von 2009, steht nun anhörfertig im Netz. Bevor ich das Stück vor zwei Wochen in Bremen aufführte, nutzte ich die Gelegenheit, meine Anspielprobe mitzuschneiden. Trotz Eile und alles andere als idealer Bedingungen entstand dabei genügend Material, aus dem ich in einer wahren Editing-Orgie ein halbwegs akzeptables Ergebnis basteln konnte, welches ich hiermit zu teilen wage – verbunden mit dem Hinweis, dass es sich nicht um einen Livemitschnitt handelt, selbst wenn es so klingen mag. Pianist_innen, die geneigt sind, sich des Werkleins anzunehmen, um eine möglicherweise überzeugendere Darbietung oder Aufnahme zu gestalten, seien herzlich eingeladen, sich hier mit dem Notentext zu versorgen.