Man sollte nicht denken, dass es möglich ist, zwei Professuren zur gleichen Zeit innezuhaben, zumal in einem so konkurrenzbetonten Metier wie der klassischen Musik doch genau dies trifft auf zwei Mitglieder des Lehrkörpers an der Fakultät Musik der Universität der Künste Berlin zu. Die Geigerin Nora Chastain ist außerdem Professorin an der Zürcher Hochschule der Künste, und der Klarinettist François Benda lehrt auch an der Hochschule für Musik Basel. Nun kann man mit einigem Recht die Notwendigkeit bezweifeln, ein zweites Salär auf einem ohnehin schon hohen Gehaltsniveau zu beziehen. Entscheidender ist aber die Frage, wie die genannten Personen das mit der Betreuung zweier Hauptfachklassen verbundene Lehrdeputat bewältigen. Vielleicht verfügen sie über die seltene und beneidenswerte Fähigkeit der Bilokation?